Herzlich Willkommen!

Hongi Hinrich bei Arbeiten am Bienenvolk

Honig Hinrich

Aus gesundheitlichen Gründen habe ich im Sommer 2013 nach über 50 Jahren meine Imkerei eingestellt. Mit Freude und Leidenschaft habe ich während dieser Zeit mit meinen Bienen gearbeitet und bewirtschaftet. Auf den folgenden Seiten finden Sie einen kleinen Einblick in die Imkerei und einen Rückblick auf meine Zeit als „Bienenvater“.

Bereits als Jugendlicher kam ich  durch meinen älteren Bruder in Kontakt mit den Bienen. Ende der fünfziger Jahre trat ich eine Stelle als Lehrer in der kleinen Ortschaft Langenbach im Hohen Westerwald an. Hier begann ich mit der Imkerei und hielt meine ersten Bienenvölker.

Was damals aus Gründen der Selbstversorgung und als Nebenerwerb begann, wuchs im Laufe der Jahre zu einem Bestand von bis zu 60 Völker an. Ganz so viele Bienenvölker sind es heute nicht mehr, doch im Frühling und Sommer ist meine Zeit z.T. recht knapp bemessen, da die Arbeit an den Bienenvölker seinen Tribut fordert. Doch am Ende des Sommers steht mit der Honigernte der Lohn für die viele Arbeit an. Nach dem Entdeckeln und Schleudern der vollen Waben fließt der goldgelbe Honig in die Vorratseimer und wird nach einer Zeit der Reife in das bekannte Glas des Deutschen Imkerbundes abgefüllt. Nur in diesem Glas als Markenzeichen für echten deutschen Imkerhonig biete ich das naturbelassene Produkt meinen Kunden zum Kauf an.

Bis der Honig dann bei Ihnen auf dem Frühstückstisch steht, haben viele fleißige Bienen und  meine Familie ihren Beitrag zu diesem Naturprodukt geleistet, also geniessen Sie das Aroma und schmecken Sie die Qualität, die entsteht, wenn Erfahrung und Sorgfalt ein Naturprodukt zu einem besonderen Genuß veredeln.

Ich bedanke mich bei meiner Frau Irene für ihre Unterstützung in den vergangenen 50 Jahren. Ohne ihre Hilfe und MItarbeit hätte ich meine Leidenschaft nie in diesem Umfang und über diesen langen Zeitraum betreiben und pflegen können.

Ich freue mich, dass mein Sohn Thomas meine Bienen übernommen hat und die Imkerei fort führt.

Hinrich Rieken
Bad Marienberg, Oktober 2013
* 10.03.1935  –  † 02.12.2014

Schreibe einen Kommentar